100 Jahre Gewerbeverein Neubeckum


Geschrieben von Dieter Lillemannstöns für www.neubeckum.de
Monday, 13. October 2008

Verkaufsoffener Sonntag mit attraktivem Programm

Webcambild vom RathausplatzNeubeckum (dl).  100 Jahre Gewerbeverein Neubeckum – wahrlich ein Grund zum Feiern. Dass dachten sich auch die Mitglieder des Festausschusses, der für den Jubelsonntag am 12.10.08, ein attraktives Programm zusammengestellt hatte. Dem Aufruf zum verkaufsoffenen Sonntag folgen unzählige Besucher aus nah und fern.

Selbst der Wettergott gratulierte den Neubeckumer Gewerbetreibenden mit milden Temperaturen und Sonnenschein pur, so dass dieser Feiertag ein Erfolg werden musste. Bereits am Vormittag eröffnete die Hinterhaus-Jazzband mit swingenden Rhythmen das Rahmenprogramm und zog Zuschauer und –hörer auf den Rathausplatz. Mit Jongelage und artistischen Kunststücken bereicherte der Kinderzirkus “Filouzius” das Bühnenprogramm und mehrere Tanzgruppen des TSC Rot-Gold erfreuten mit ihren Darbietungen die Besucher. Abschließend griff Entertainer Reinhold Hörauf in die Tasten und sorgte für Partystimmung auf dem Platz vor dem Rathaus.

Der Heimatverein Neubeckum präsentierte im Rathaussaal eine Ausstellung zum Thema “Gewerbe in Neubeckum”. Verantwortlich für die Zusammenstellung der Bilder zeichneten hierbei Sabine Margraf und Reinhold Dreier. Anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Gewerbevereins erfolgte im Vorfeld ein Aufruf an die Neubeckumer Bevölkerung, eventuell vorhandenes Bildmaterial zur Verfügung zu stellen. Diesem Aufruf folgten zahlreiche Bürger, so dass eine informative Zusammenstellung aus Bildmaterial, Plakaten und Presseberichten gezeigt werden konnte. Die bereits am Sonntag gut besuchte Ausstellung steht in dieser Woche noch interessierten Schulklassen zur Verfügung.

Auf der “Blaulichtmeile”, zwischen Kreisverkehr und Goethestraße, stellten sich Feuerwehr, DRK und THW vor. In verschiedenen, stets gut besuchten Vorführungen, stellten die Rettungsdienste ihre Werkzeuge und Bergetechniken vor. Riesenandrang herrschte vor allem an der Drehleiter der Feuerwehr. Viele Besucher nutzten die Gelegenheit, aus dem Korb der Drehleiter einen Panoramaausblick über Neubeckum zu genießen. Ruhiger ging es inmitten der Blaulichtmeile an der “Rollenden Waldschule” der Kreisjägerschaft zu. Treffend platziert, in Höhe der Zoohandlung Kaup, präsentierte Wolfgang Hausdorf, neben Exponaten der heimischen Tierwelt, einen zur Jagd abgerichteten Falken.

Hauptstraße am JubelsonntagDicht gedrängt schoben sich die Besucher über den Teil der Hauptstraße, zwischen Bahnhofstraße und Kreisverkehr, als um 13:00 Uhr die Geschäfte mit attraktiven Angeboten öffneten. Dem Anlass entsprechend gab es in vielen Ladenlokalen Artikel zum Preis von 100 Cent. Für Unterhaltung inmitten des Einkaufstrubels sorgten Luftballonkünstler “Marcus”, dessen Phantasiegebilde heiß begehrt waren und “Pfarrer Zwille Zimmermann” alias Bruno Schmitz. Dank der milden Temperaturen waren auch die Plätze in den Straßencafés heiß begehrt.

Auf der “Handwerksmeile”, an der evangelischen Kirche, zeigten die heimischen Handwerksbetriebe und Dienstleister ihr Leistungsspektrum. Ebenso waren hier die heimische Presse und die Banken vertreten.

Auch an die jüngsten Besucher hatten die Organisatoren des Jubelsonntags gedacht. Hüpfburgen, Kinderkarussell, Kinderschminken und eine Dampfbetriebene Eisenbahn sorgten für allerlei Kurzweil.

Machen Sie in unserer Bildergalerie einen Bummel über die Hauptraße am Jubelsonntag in Neubeckum.