aus dem Archiv des Heimatvereins

klicken Sie auf ein Bild, um zu einen größeren Ansicht
zu gelangen. Die Anzeige erfolgt in einem Popup-Fenster.

Kaiser-Wilhelm-Straße

Neben der Beckumer Straße, Hauptverkehrsader in Nord-Süd-Richtung, war die Kaiser-Wilhelm-Straße eine bedeutende Verkehrsader in Richtung Westen, nach Ahlen und Münster. Hier siedelten sich nach Errichtung der der Bahnlinie die ersten größeren Industriebetriebe an. Noch heute ist dort die Firma Balcke ansässig.

In enger Verbindung zur Kaiser-Wilhelm-Straße steht der Name der Familie Moll. Die Villa Hugo Molls zeugt noch heute von der Blütezeit früherer Jahre. Ein Wahrzeichen der jüngsten Vergangenheit ist die Moschee Mescid-i-Aksa Camii, die auf dem ehemaligen Werksgelände des Zementwerks Mark I erbaut wurde.

kaiserwilhelmstr villla hugo moll2 1907Kaiser-Wilhelm-Straße Villa Hugo Moll 1907
 
kaiserwilhelmstr villla hugo moll 1907Kaiser-Wilhelm-Straße Villa Hugo Moll 1907
 
kaiserwilhelmstr ca1915Kaiser-Wilhelm-Straße ca. 1915
 
kaiserwilhelmstr ca1916Kaiser-Wilhelm-Straße ca. 1916
 
kaiserwilhelmstr villla hugo moll 1965Kaiser-Wilhelm-Straße Villa Hugo Moll 1965
 
kaiserwilhelmstr villla hugo mollKaiser-Wilhelm-Straße Villa Hugo Moll
Bilddatum unbekannt
 
Moschee 1999Moschee Mescid-i-Aksa Camii, 1999
 
VillaHugoMoll 2012Kaiser-Wilhelm-Straße Villa Hugo Moll, 2012
 
Neubeckum und Familie Gustav Moll
 
FamilieGustavMoll ca 1887Moll, Familie Gustav Moll, ca. 1887
 
Balcke, Belegschaft 1912Balcke Belegschaft 1912
 
Balcke Abteilung Moll ca 1919Ansicht Fa. Balcke Abteilung Moll, ca. 1919
 
Balcke Firmennotpapier 1923Balcke, Firmennotpapier, 1923
 
VillaAlfredMoll 1928Moll, Villa Alfred Moll, 1928
Die Villa stand an der Bahnhofstraße, wurde im zweiten Weltkrieg zerstört.
 

Diesen Beitrag teilen